Das Buch, um das es hier geht,  heißt einfach nur „Eigensinn“. Untertitel: „Die starke Strategie gegen Burn-out und Depression – für ein selbstbestimmtes Leben“. Und im Klappentext steht ganz fett: „Seien Sie eigensinnig! Leisten Sie Widerstand!“ Geschrieben hat es Ursula Nuber, Diplompsychologin und lange Zeit auch die Herausgeberin der Zeitschrift „Psychologie heute“. Dieses Buch ging quasi meiner Trilogie des Eigensinns voraus – wenn auch mit ganz anderen Schwerpunkten. Denn wir beide tun einfach nur das, wovon wir jeweils am meisten verstehen: Ursula Nuber kümmert sich um alle psychischen Aspekte. Ich kümmere mich um die philosophischen und literaturwissenschaftlichen Grundlagen von Eigensinn (Band 1) sowie um den Wunsch so vieler Menschen, schreiben zu können. Womöglich ein eigenes Buch, sich mit Eigensinn. Das ist Band zwei. In beiden habe ich Ursula Nubers Eigensinn nicht vergessen: Ich zitiere sie immer mal wieder, wenn meine eigenen Gedanken sich mit ihren treffen.

In meinem ganz persönlichen Blog, dem Unruhewerk (“älter werden und sichtbar bleiben”) habe ich eine – durch und durch subjektive – Rezension zu Nubers Buch geschrieben. Wer nachlesen möchte – gern hier.


 

Beitrag gern teilen - danke!